kopfsteinROCKER

Maria

Frauen und Schuhe, diese Gleichung geht bei kopfsteinROCKER Maria auf – wenn auch in der abgewandelten Form „Frau und Sneaker“. Zur beinahe immer gleichen Uniform Jeans und weißes Oberteil werden täglich neue Sneaker kombiniert. In allen Farben. Und gerne auch richtig Rock `n Roll!

Angefangen hat alles mit einem Paar Chucks. Das waren die ersten vom eigenen (Taschen)Geld gekauften Sneaker. Eigentlich begann die Leidenschaft aber schon viel früher: Ostern, Anfang der 80er Jahre. Weiße Romika Sneaker, Größe 24. Die gibt es immer noch. Auf dem Fenstersims des Büros, wo sich kopfsteinROCKER Maria hauptberuflich mit PR-Belangen im Sport- und Lifestyle-Bereich beschäftigt. Mit einem Blick auf die etwas abgerockten Kindersneaker wird jede Frage „kaufen oder lassen?“ bei einer Sneaker-Neuentdeckung beantwortet – mit einem ja natürlich. Frauen und Schuhe eben.

Flo

Funktionales und Schönes, das steht bei kopfsteinROCKER Flo im Mittelpunkt. Bei allem, was er tut. Sneaker lagen bei diesen Vorlieben ja quasi auf der Straße. Den Schlag bei Frauen gab es deswegen auch noch gratis oben drauf: Denn im richtigen Schuhgeschäft wird Flo immer zum Shopping-Rocker.

Die erste Liebe ist und bleibt eben etwas ganz besonderes: Bei kopfsteinROCKER Flo wurde aus dem ersten adidas Sneaker gleich eine Verbindung fürs Leben und die Marke mit den drei Streifen zum „Alltime favorite“. Mittlerweile sind es die „originals“, so wie auch Flo ein echtes Original ist und die Meinung vertritt, dass man auch als echter Rocker sehr wohl David Beckham gut finden kann – zumindest wenn es seine Schuhkollektion ist! Welch Glück, dass Flo deswegen auch ab und zu vom Bürorechner aus zu den neuesten Modellen surfen kann: Denn vor dem sitzt er immer, bastelt Websites, deren Design und programmiert natürlich auch Sneaker-Shops. Flo und Schuhe eben.