Flos Alltime Favorite: adidas Originals by Originals x David Beckham Doley Lux DB

Der Name ist eigentlich eine Zumutung: „adidas Originals by Originals x David Beckham Doley Lux DB“ einen so coolen Sneaker zu nennen, dafür gehört Produkt- und Marketing-Abteilung von adidas schon noch ganz laut eine Solo-Single von Victoria Beckham auf den Kopfhörer gelegt. Ein sperrig-klobiges Namensmonster für einen geschmeidigen Schuh – „Alltime Favorite“ von kopfsteinROCKER Flo wurde er trotzdem.

Wären wir bei einer Filmpreisverleihung, würde die Laudatorin in der Kategorie „Alltime Favorite“ hübsch gekleidet jetzt sagen „Die Jury begründet ihre Wahl mit…“ bei Rockern ist das natürlich alles etwas unaufgeregter:

Flo sagt über seinen Lieblingsschuh:

David Beckham und Undefeated- Gründer James Bond (ab 1. November ja wieder im Kino auch…harhar) haben im Rahmen der adidas Originals by Originals-Linie (schon wieder diese Namens-Verkünstelung. Sneaker-Marken Gott zu Hilf!) einmal mehr auf ganzer Linie einen tollen Job auf gemacht.

Man kann von David Beckham halten, was man will, aber diese Kooperation mit adidas, hat er sich perfekt herausgesucht. Und ich möchte einfach glauben, dass „DB“ sich im Design mit einbringt, nicht zuletzt auch, dass wegen ihm der Doley (so nennen wir den jetzt nur noch!) zu einem so genialen Sneaker wurde, wie er ist.

Der Doley wurde nämlich in der „DB“-Variante zu einem Low-Top umgestaltet, der unentschlossen zwischen sportlichem Schuhwerk und Casual pendelt  – genau das macht ihn für mich so reizvoll!

Ansonsten besticht er einfach nur durch beinahe schon detailverliebte Qualität der Champions League-Klasse:

Wie bei jedem Sneaker aus der David Beckham-Kolaboration hat auch der Doley ein geschäumtes Fußbett mit einer Einlegesohle aus Leder. Super bequem und angenehm, so wie das gesamte Lederinnenfutter des Schuhs. Dieses Tragegefühl bleibt auch, wenn man die Ledersenkel in den lackierten Metallösen (ja, es ist mein Lieblingsschuh, da achte ich auf jedes Detail!!!) mal richtig fest zuschnürt…denn die Zunge besteht gleich aus mehreren Lagen Mesh.

Die Zehenkappe und auch die Fersenverstärkung wurden sicherlich auf David Beckhams Drängen hin (aber sicher doch!) aus Rauleder abgesetzt – das gibt nochmals den Kick, ganz aus weichem Glattleder wäre doch zu viel Oldschool und zu wenig Trendschuh rausgekommen beim Redesign.

„Und wo sind die drei Streifen, ich seh nix?“ – das sagte meine Freundin als ich den Schuh zum ersten Mal anprobierte. Hätte sie mal genauer geschaut, denn die Streifen sind nicht farbig abgesetzt oder mit anderem Material aufgesetzt, sondern hier mal wirklich absolut adidas-traditionell perforiert. Zieht aber nicht rein, keine Angst!

Auf den Markt gekommen ist er ausserdem schon in der Saison 2011…aber der Doley, das ist ein Klassiker. Den man ausserdem im Sommer genauso gut tragen kann wie zur Zeit des ersten Schnees – was dieses Jahr und dieser Tage ja beinahe noch im Spätsommer der Fall war. Ach ja, dann hinterlässt man ausserdem auch besondere Spuren mit dem Doley, denn die vulkanisierte Gummisohle hat ein Fischgrätprofil.
Er wäre aber auch mit einer langweiligeren Sohle mein Alltime Favorite im Sneaker-Schuhschrank geworden.

Willst du mit dem adidas Doley rocken – dann schnell hierhin: www.adidas.de

Du willst den adidas Doley kaufen – 149,95 Euro

Du willst mehr vom adidas Doley sehen – bitteschön, wir haben uns einen Screenshot aus dem ADIDAS Online-Shop ausgeliehen für euch:

There are 1 comments. Add yours

  1. 5th November 2012 | Pete says: Antworten
    genialer schuh, vor allem bringt beckham jedes jahr ne variation raus!!!! daumen hoch!

Join the Conversation